Patient information Print


Information für Patientinnen und Patienten

Lesen Sie diese Packungsbeilage sorgfältig, denn sie enthält wichtige Informationen. Dieses Arzneimittel haben Sie entweder persönlich von Ihrem Arzt, Zahnarzt oder Ihrer Ärztin, Zahnärztin verschrieben erhalten oder Sie haben es ohne ärztliche Verschreibung in der Apotheke oder Drogerie bezogen. Wenden Sie das Arzneimittel gemäss Packungsbeilage beziehungsweise nach Anweisung des Arztes, Zahnarztes, Apothekers oder Drogisten bzw. der Ärztin, Zahnärztin, Apothekerin oder Drogistin an, um den grössten Nutzen zu haben. Bewahren Sie die Packungsbeilage auf, Sie wollen sie vielleicht später nochmals lesen.

Parodentosan® Spüllösung

Tentan AG

Was ist Parodentosan Spüllösung und wann wird sie angewendet?

Parodentosan Spüllösung ist ein Antiseptikum für die Erkrankungen der Mundhöhle und für die Mundhygiene. Es enthält Chlorhexidin, das eine breite antimikrobielle Wirksamkeit gegen Bakterien und Pilze besitzt, sowie pflanzliche Bestandteile mit leicht zusammenziehender Wirkung, welche die Abschwellung des entzündeten Zahnfleisches und den Schutz freiliegender Zahnhälse bewirken.

Parodentosan Spüllösung wird angewendet zur Vorbeugung und Behandlung von Entzündungen im Mund- und Rachenbereich, die durch Bakterien oder Pilze verursacht werden, zur Vorbeugung von Infektionen vor und nach Zahnoperationen, sowie zur Förderung der Mundhygiene.

Was sollte dazu beachtet werden?

Chlorhexidin wird durch Laugen, Seifen und negativ geladene Waschmittel unwirksam gemacht. Parodentosan Spüllösung sollte deshalb nicht mit stark alkalihaltigem Wasser angewendet werden. Parodentosan Spüllösung enthält Alkohol.

Wann darf Parodentosan Spüllösung nicht angewendet werden?

Bei bekannter Allergie gegen Chlorhexidin oder einen der Hilfsstoffe darf Parodentosan Spüllösung nicht angewendet werden.

Wann ist bei der Anwendung von Parodentosan Spüllösung Vorsicht geboten?

Bei Wurzelhautentzündungen soll Parodentosan Spüllösung mit Vorsicht angewendet werden. Macrogolglycerolhydroxystearat kann Hautreizungen hervorrufen. Falls eine Reizung der Mundschleimhaut auftreten sollte, ist die Behandlung mit einer kleineren oder verdünnteren Menge fortzusetzen.

Dieses Arzneimittel enthält 1,35 g Alkohol (Ethanol) pro Dosierhilfe (10 ml) entsprechend 135 mg/ml (16% V/V). Bei geschädigter Haut kann es ein brennendes Gefühl hervorrufen.

Informieren Sie Ihren Arzt, Zahnarzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Zahnärztin, Apothekerin oder Drogistin, wenn Sie

·an anderen Krankheiten leiden,

·Allergien haben oder

·andere Arzneimittel (auch selbst gekaufte!) einnehmen oder äusserlich anwenden!

Darf Parodentosan Spüllösung während einer Schwangerschaft oder in der Stillzeit angewendet werden?

Aufgrund der bisherigen Erfahrung ist bei bestimmungsgemässer Anwendung kein Risiko für das Kind bekannt. Systematische wissenschaftliche Untersuchungen wurden aber nie durchgeführt. Vorsichtshalber sollten Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit möglichst auf Arzneimittel verzichten oder den Arzt, Zahnarzt, Apotheker oder Drogisten bzw. die Ärztin, Zahnärztin, Apothekerin oder Drogistin um Rat fragen.

Wie verwenden Sie Parodentosan Spüllösung?

1. Bei Entzündungen:

Zweimal täglich, nach jeder Mahlzeit und besonders vor dem Schlafengehen mit 10 ml unverdünnter Spüllösung (entspricht dem Inhalt einer Dosierhilfe) gut spülen.

2. Mundspülungen:

Je nach Schweregrad der Entzündung mit 10 ml Spüllösung (entspricht dem Inhalt einer Dosierhilfe) nach jeder Mahlzeit und besonders vor dem Schlafengehen kräftig spülen.

Die Anwendung und Sicherheit von Parodentosan Spüllösung bei Kindern und Jugendlichen ist bisher nicht geprüft worden.

Halten Sie sich an die in der Packungsbeilage angegebene oder vom Arzt oder Zahnarzt bzw. von der Ärztin oder Zahnärztin verschriebene Dosierung. Wenn Sie glauben, das Arzneimittel wirke zu schwach oder zu stark, so sprechen Sie mit Ihrem Arzt, Zahnarzt, Apotheker oder Drogisten bzw. mit Ihrer Ärztin, Zahnärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Welche Nebenwirkungen kann Parodentosan Spüllösung haben?

Parodentosan Spüllösung kann ein leichtes Brennen beim Applizieren verursachen. Versehentliches Schlucken grösserer Mengen Parodentosan Spüllösung kann zu Brechreiz führen.

Folgende Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Parodentosan Spüllösung auftreten:

Häufig (betrifft 1 bis 10 von 100 Anwendern)

Bei langfristiger Anwendung kommt es häufig (zu 50%, laut veröffentlichten Angaben) zu einer Zahnverfärbung, die sich bei Absetzen der Therapie meist zurückbildet.

Gelegentlich (betrifft 1 bis 10 von 1000 Anwendern)

Störungen der Geschmacksempfindung

Selten (betrifft 1 bis 10 von 10'000 Anwendern)

Allergische Reaktionen

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt, Zahnarzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Zahnärztin, Apothekerin oder Drogistin. Dies gilt insbesondere auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind.

Was ist ferner zu beachten?

Das Arzneimittel darf nur bis zu dem auf dem Behälter mit «EXP» bezeichneten Datum verwendet werden.

Lagerungshinweis

Bei Raumtemperatur (15-25°C) und ausserhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Weitere Hinweise

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Ihr Arzt, Zahnarzt, Apotheker oder Drogist bzw. Ihre Ärztin, Zahnärztin, Apothekerin oder Drogistin.

Was ist in Parodentosan Spüllösung enthalten?

1 ml Lösung zur Anwendung in der Mundhöhle enthält:

Wirkstoffe

Chlorhexidindigluconat 0,5 mg, Myrrhentinktur (1:5), Auszugsmittel Ethanol 90% V/V, 1,9 mg, Salbeiöl 0,5 mg

Hilfsstoffe

Natriumfluorid, Pfefferminzöl, Glycerol (E 422), Xylitol (E 967), Acesulfam-Kalium (E 950), Macrogolglycerolhydroxystearat 15 mg, Ethanol 16 Vol.%, Salzsäure (zur pH-Einstellung), gereinigtes Wasser

Zulassungsnummer

56080 (Swissmedic)

Wo erhalten Sie Parodentosan Spüllösung? Welche Packungen sind erhältlich?

In Apotheken und Drogerien, ohne ärztliche Verschreibung.

Flaschen mit Dosierhilfe zu 250 ml Lösung zur Anwendung in der Mundhöhle.

Zulassungsinhaberin

Tentan AG, 4452 Itingen

Diese Packungsbeilage wurde im Oktober 2020 letztmals durch die Arzneimittelbehörde (Swissmedic) geprüft.

PI_038250/11.20